Die New York Times nannte ihn den konservativ-christlichen „Big Thinker“. Im Interview mit FreieWelt.net erläutert Robert P. George, warum er das traditionelle Verständnis der Ehe und des Lebens heute keinesfalls für obsolet hält.

Dr. Catherine Hakim ist eine der bekanntesten Sozialwissenschaftlerinnen Großbritanniens und international renommierte Expertin für Geschlechter- und Arbeitsmarktfragen. Im Interview spricht sie über Gender Pay Gap, Lebensstilpräferenzen moderner Frauen und die Gleichstellungspolitik der EU.

Der Jurist Prof. Dr. Winfried Kluth hat sich als einer der elf vom Familienausschuß zur Betreuungsgeld-Anhörung geladenen Sachverständigen für die Einführung der geplanten Familienleistung ausgesprochen. Im Interview entkräftet er die Einwände der Betreuungsgeld-Gegner, die das Betreuungsgeld für nicht verfassungsgemäß halten und legt dar, warum es letztlich verfassungsrechtlich konsequent ist, das Betreuungsgeld einzuführen.

Der Psychiater, Psychoanalytiker und Autor Dr. Hans-Joachim Maaz hat als einer von 24 Fachexperten einen Appell gegen die massive staatliche Krippensubvention unterzeichnet, der vor den negativen Auswirkungen von Krippenbetreuung eindringlich warnt. Im Interview sprach der Vorsitzende des Choriner Instituts für Tiefenpsychologie und psychosoziale Prävention über die Gefahren früher Fremdbetreuung, die Bedeutung fester Bindung für die [...]

Am vergangenen Wochenende fand im Congress-Centrum Heidenheim die Internationale „Fachtagung Sprache“ 2012 statt, bei welcher Ministerpräsident Winfried Kretschmann als Schirmherr fungierte. Der Erziehungswissenschaftler und Psychologe Dr. Albert Wunsch hielt vor über 300 Fachkräften den Einführungsvortrag „Verwöhnung als Allround-Killer von Selbstkompetenz“. FreieWelt.net sprach mit ihm über die Gefahren und Konsequenzen der Verwöhn-Erziehung, über richtigen Spracherwerb, den [...]

Steffen J. Roth ist Geschäftsführer des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Kölner Universität. In einem ordnungspolitischen Kommentar hat Roth gefordert, lieber die Krippensubventionen auf den Prüfstand zu stellen, als das Betreuungsgeld „aus den falschen Gründen“ zu kritisieren. Was seiner Meinung nach die richtigen Gründe dafür sind, hat er im Interview mit FreieWelt.net verraten. ISSBerlin.info dokumentiert [...]

Prof. Tilman Mayer ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Demographie (DGD). Im Interview mit FreieWelt.net spricht der Bonner Politologe über das Verhältnis zwischen Demografie und Politik und über die Ergebnisse der Jahrestagung der DGD zum Thema „Wiederanstieg oder Stagnation der Geburtenraten? –  Spielräume der Fertilitätsentwicklung und Wandel der Familie“. ISSBerlin.info dokumentiert das Interview im folgenden [...]

Vom 14.03. bis zum 16.03.2012 fand in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Demographie e.V. statt. Auf der Tagung unter dem Titel “Wiederanstieg oder Stagnation der Geburtenraten? – Spielräume der Fertilitätsentwicklung und Wandel der Familie” versammelten sich Wissenschaftler, Politiker, Verwaltungsfachleute sowie Verbands- und Medienvertreter. Im Folgenden präsentiert das Institut für [...]

Wieso ist Homeschooling ein Menschenrecht? Die Schule ist in vielen Familien das Problemthema Nr. 1.

Hedwig Freifrau von Beverfoerde ist Sprecherin der Initiative Familienschutz. Im Gespräch mit FreieWelt.net zieht sie eine positive Bilanz der Aktion “Unseren Kindern das volle Existenzminimum”. Über den AbgeordnetenCheck konnten dabei Bürgerinnnen und Bürger ihre Bundestagsabgeordneten zum Existenzminimum befragen und sie auffordern, zu handeln.

weiter »
  • Sven von Storch,
    Vorsitzender des ISSB

    Wir befinden uns in einer Zeit, in der bürgerliche und wirtschaftliche Freiheiten über Bord geworfen werden. Mit der Gründung des Instituts für strategische Studien Berlin e.V. (ISSB), das unabhängig von Parteien und Großverbänden ist, ist eine Grundlage für die geistige und praktische Erneuerung der Politik, der Sozialen Marktwirtschaft und der Zivilgesellschaft gelegt.

    Das ISSB erarbeitet für die bürgerliche Basisbewegung Konzepte, Studien und Argumente und trägt diese an die politischen Entscheidungsträger heran und ist beratend für politische Reformer tätig. Die Schwerpunktthemen sind Reformen für Wirtschaft und Politik, der Schutz der Familie und die Förderung von Bildung und bürgerlicher Kultur und die Definition der Interessen Deutschlands in Europa. Das Institut bietet Seminare und Studiengruppen für junge Führungskräfte an, die in der Zivilgesellschaft Verantwortung übernehmen wollen.

    Die Leitlinien des ISSB sind die Prinzipien des demokratischen Rechtsstaats und der Gewaltenteilung, der Sozialen Marktwirtschaft im Geiste Ludwig Erhards und das Menschenbild der christlichen Tradition, sowie der Schutz der Bürgerrechte.